Flüssiggas in der Landwirtschaft

Viele Prozesse in der Landwirtschaft sind energieintensiv und oft rentiert sich der Einsatz einer Blockheizkraftwerkes, das mit Flüssiggas betrieben werden kann.

Flüssiggas ist eine verlässliche, sparsame Energiequelle, die sowohl für die Getreidetrocknung, als auch für Stall- und Hallenheizungen eingesetzt werden kann. Je nach Bedarf erwärmen entweder Infrarotstrahler oder Hellstrahler Ställe und Hallen, um die optimalen Temperaturen für die Tierzucht und -mast zu gewährleisten. Natürlich können auch Gewächshäuser damit geheizt werden.

ugi_home_slider_2-80-min

Haupteinsatzgebiete für Flüssiggas in der Landwirtschaft

  • Getreidetrocknung
  • Stall- und Hallenheizungen
  • Heizung von Gewächshäusern
  • Wärme- und Stromerzeugung mit BHKW

Jetzt ganz unverbindlich ein Flüssiggasangebot anfragen

Besonders wirtschaftlich ist die Kombination mit einer Gaswärmepumpe, die regenerative Wärme aus der Umwelt nutzt und damit Räume und Wasser heizt. Außerdem können alle Vorzüge fürs Heizen, Warmwasser und Kochen auch für Wohngebäude genutzt werden.

Kontakt

Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus und wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um den Einsatz von Flüssiggas in Ihrem landwirtschaftlichen Betrieb zu besprechen.

Relevante Artikel