Flüssiggas oder Flüssiggas Hybridheizung

Sie haben beschlossen, gemäß der Empfehlung der Regierung von Ihrem alten Ölkessel auf ein modernes System umzusteigen, aber Sie haben einige negative Berichte über problematische Pelletheizungen und über hohe Stromrechnungen bei Wärmepumpen-Installationen gelesen.

Sie wollen gerne umrüsten, aber natürlich möchten Sie entsprechend vorsichtig sein!

Wenn Sie ein älteres Haus ohne einfachen und kostengünstigen Erdgasanschluss bewohnen, ist Flüssiggas eine gute Alternative. Es ist sauberer als Öl, produziert beim Verbrennen weniger CO2 und kann genauso wie Erdgas auch zum Kochen verwendet werden. Als Heizölnutzer sind Sie mit der Notwendigkeit von Kraftstofflieferungen einmal oder zweimal im Jahr vertraut – das gleiche gilt für Flüssiggas.

So kann Ihr Heizsystem mit einem neuen, effizienteren Brennwertkessel problemlos von Öl auf Flüssiggas umgestellt werden. Sie behalten Ihren Komfort und machen einen kleinen Schritt in Richtung der Energiewende.

Wenn Sie jedoch einen größeren, mutigeren Schritt unternehmen und sich gleichzeitig einen Flüssiggas-Kessel sichern möchten, sollten Sie ein Flüssiggas-Hybrid-Heizsystem in Betracht ziehen. Damit können Sie auch das großzügige Finanzierungssystem der Regierung nutzen, das im Januar 2020 eingeführt worden ist. Wenn Sie Ihren Ölkessel beispielsweise durch eine Flüssiggas-Heizung, in Kombination mit einer Wärmepumpe ersetzen, können Sie 40% der Kosten in Form von staatlichen Zuschüssen (BAFA) erhalten.

Wenn das Wetter mild ist, Sie aber trotzdem eine Heizung benötigen, liefert Ihnen die Wärmepumpe effiziente, kostengünstige und kohlenstoffarme Wärme. Wenn die Außentemperatur jedoch zu niedrig wird und die Wärmepumpe die erforderliche Wärme nicht mehr liefern kann, übernimmt die Flüssiggas-Heizung die Wärmeversorgung, die Sie benötigen. Es ist die Kombination aus zwei Systemen mit der zusätzlichen Sicherheit, dass Sie bei einem Ausfall eines Systems (wie dies gelegentlich bei Heizsystemen der Fall sein kann) nicht ohne Heizung dastehen, da Sie über eine automatische Sicherung verfügen.

Mit oder ohne Wärmepumpe (oder Solarthermie) ist die Flüssiggasheizung eine effiziente und sauberere Alternative, wenn kein Erdgas verfügbar ist.

Relevante Artikel

Bevor wir angefangen haben mit Antargaz zu arbeiten haben wir uns viel erkundigt und informiert, aber wir haben nie eine konkrete Antwort bekommen. Das größte Problem, das wir lösen wollten, war der Aufstellort des Gastanks. Nach einer Preisanfrage im Internet kamen wir letztendlich auf Antargaz. Die Wahl fiel uns leicht.

Wechsel zum Flüssiggasheizungssystem