Energiefahrplan 2022 bis 2050

Unsere wichtigste erneuerbare Alternative zu Flüssiggas ist derzeit Bio Flüssiggas (Bio-LPG) ein Nebenprodukt von Biodiesel, das mit Hilfe der Hydrierung von Pflanzenölen (HVO) aus Lebensmittelabfällen hergestellt wird. Analysen zeigen jedoch, dass die weltweite Produktion von Bio-LPG bis 2030 nur 2,6 Millionen Tonnen erreichen wird.

Die Nachfrage nach Flüssiggas wird allein in Europa 19 Millionen Tonnen betragen. Obwohl Bio-Flüssiggas ein wichtiger Ausgangspunkt auf unserem Weg zu einer nachhaltigeren Zukunft ist, ist das Angebot begrenzt, und es sind zusätzliche Wege für den Übergang erforderlich.

Unser Fahrplan basiert auf einem Mix aus zusätzlichen erneuerbaren Technologien, die sicherstellen, dass wir unser Ziel der Reduzierung unserer Kohlenstoffemissionen um 50 % bis 2030 erreichen können.

2022
Bio-Flüssiggas (Bio-LPG)
2022
2022

2022

Gemeinsam mit Partnern aus der Industrie verfügen wir über das erforderliche Know-how und investieren in die Skalierung und Optimierung von Technologien mit dem Ziel einer Gesamtproduktionskapazität, die unsere Emissionen bis 2030 um bis zu 15 Prozent reduzieren könnte. 

2024
2024

2024

Skalierung und Industrialisierung alternativer Technologien wie z.B:

  • Erneuerbarer/Bioalkohol zu Kohlenwasserstoff gewonnen aus Abfällen und Nebenprodukten. Allein mit dieser Technologie könnten unsere Emissionen bis 2030 um bis zu 30 % gesenkt werden. 
  • Erneuerbarer Dimethylether aus organischem Material, der bis zu 85 % weniger Treibhausgasemissionen erzeugt als fossile Alternativen.
2026
2026

2026

Einführung von Power to X, einer Technologie, bei der abgeschiedenes CO2 mit erneuerbarem Wasserstoff (hergestellt durch Elektrolyse von Wasser mit überschüssigem erneuerbarem Strom) kombiniert und in ein synthetisches Gas oder synthetisches Methan umgewandelt wird, das wiederum in erneuerbares Flüssiggas umgewandelt werden kann.

Wir gehen davon aus, dass wir mit dieser Technologie unsere Emissionen bis 2030 um weitere 10 Prozent senken können. Wir erwarten, dass die ersten 50 Kilotonnen erneuerbaren Flüssiggases, die auf dieser Technologie basieren, im Jahr 2025 verkaufsbereit sein werden. 

2030
2030

2030

Ein Technologiemix, der eine 50-prozentige CO2-Reduzierung erreicht (Reduzierung unserer externen Auswirkungen um mehr als 3,25 Millionen Tonnen) und den Grundstein für eine 100 % kohlenstoffneutrale Zukunft legt.

bis 2050
bis 2050

bis 2050

Jenseits des Jahres 2030 werden wir das gesamte fossile Flüssiggas durch erneuerbare Alternativen ersetzen, um eine vollständige Reduzierung der CO2-Emissionen zu erreichen.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen